HomeDie Reise 06Fotos und VideosSpielortPressePartnerKontakt2007Wissenschaftliches

Die Vision
Jules Verne
Blick in die Zukunft
Reise zum Erdmittelpunkt
Das Innere der Erde
Expedition zum Erdzentrum
Die Forschung
Höhlen
Wissenschaftliche Beratung

Jules Verne

Am 8. Februar 1828 kommt Jules-Gabriel Verne als Sohn eines Rechtsanwaltes in Nantes zur Welt. Auf Wunsch seines Vaters wird er später Jura studieren. Zunächst in Nantes, dann, ab 1848, in Paris. Dort findet er Kontakt zu literarischen Zirkeln und lernt unter anderen Alexandre Dumas kennen. Bald interessiert er sich mehr für das Theater als für sein Studium und beginnt zu schreiben.
Die Hochzeit mit der vermögenden Honorine Morel macht Jules Verne 1857 finanziell unabhängig. In den folgenden Jahren unternimmt er verschiedene Reisen, die er wissenschaftlich dokumentiert. Zudem engagiert er sich in einer Gesellschaft zur Förderung der Luftschiffahrt. Begeistert unterstützt er einen Freund, der eine Ballonfahrt plant. Doch der Versuch endet mit dem Tod des Freundes. Verne verarbeitet die tragischen Erfahrungen in dem Roman "Fünf Wochen im Ballon", der 1863 mit großem Erfolg veröffentlicht wird. In der Folgezeit arbeitet er an einer Reihe von Abenteuerromanen, die später unter dem Titel "Die außergewöhnlichen Reisen" (Voyages Extraordinaires) herausgebracht werden.
Neben der Arbeit als Romanschriftsteller verfasst Jules Verne ein geographisches Werk und sammelt wissenschaftliche Details aus den Bereichen Geographie, Zoologie, Physik, Chemie und Technik. Seine Zettelkartei soll schließlich mehr als 20.000 Notizen umfasst haben.